Im Jahr 1867 veröffentlichte Dr. Friedrich Wilhelm Dünkelberg eine Gütekarte für Rheingauer Rebflächen. Sie ist die ältestes Lagenklassifizierung der Welt. Nur die berühmtesten Weinberge des Rheingaus sind hier namentlich genannt. Unsere Monopole Nonnberg und Victoriaberg gehören dazu.

Das "Mainzer Becken", ein Süßwassermeer, das vor etwa 30 Mio. Jahren an den Taunusrand brandete, hat mit seinen Sedimenten aus Muscheln und Krustengetier für den kalkhaltigen Boden gesorgt, der heute unsere Weine mit seiner unvergleichlichen Mineralität versorgt.

Große Gewächse aus großen Lagen

 

Die Großen Gewächse als trockene Weine stellen, neben den edelsüßen Spitzenweinen von der Spätlese bis zur Trockenbeerenauslese, die Qualitätsspitze der Klassifikationspyramide der Prädikatsweingüter dar. Aus abgegrenzten "Herzstücken" unserer klassifizierten Lagen entstehen Weine mit nachhaltiger Reife und hoher Eigenständigkeit.

--
Wicker Nonnberg "Vier Morgen"
Hochheim Königin Victoriaberg "Dechantenruhe"
Hochheim Hölle "Kantelborn"
--

Klassifizierte Lagenwein

 

Diese Weine werden dem hohen Terroiranspruch der klassifizierten Lagen gerecht. Jeder Wein verkörpert und begeistert durch die Typizität und Originalität seiner Lagenherkunft.

--
Wicker Nonnberg
Hochheim Königin Victoriaberg
--

Guts- und Ortsweine

 

Sie bilden die Basis im Sortiment und tragen keine Lagenbezeichnung. Der Name unseres Weingutes, der Herkunftsort sowie die Qualitätsstandards als Prädikatsweingut, stehen für die hohe Qualität dieser Riesling- und Spätburgunder-Weine.

--
Wickerer Riesling
Lorcher Riesling
F. Vini et vita
Rebsortenweine
--

 

 

 

Der Nonnberg - Faszinierendes Terroir und seit 2003 im Alleinbesitz unseres Weinguts.

 

 

 

Der Nonnberg - eine bewegte Geschichte und grandiose Weine der Gegenwart.

 

In einer Urkunde vom 13.01.1281 tauschten die Klöster Retters im Taunus und das Nonnenkloster Tiefenthal im Rheingau Grundstücke aus. Erwähnt wird dabei erstmals ein Nonnen-(Wein)berg in Wicker. 1791 wird der Nonnenweinberg mit einer Größe von 5 Morgen in bester Lage genannt und vom Ortsgericht mit 3500 Gulden taxiert. Der Besitz der Nonnen ging, da diese in Geldnöten waren, in das Eigentum des Domkapitels zu Mainz über.

Ab 1806 hat der Mainzer Handelsmann Philipp Cramer in großem Stil Weinberge in Wicker aufgekauft. Den Nonnberg und den ehemals dem Mainzer Domkapitel gehörenden "Schwarzpfaffen-Weinberg", hat er am 18.1.1807 für 5.255 Gulden ersteigert. Seit 2003 gehört der Nonnberg als Monopol-Lage zu unserem Weingut. Der extrem kalkhaltige Boden dieser klassifizierten Lage bringt große Weine mit einer grandiosen Mineralität und langer Lebensdauer hervor.

 

 


Der Victoriaberg - Die englische Königin Victoria und ihre Liebe zu Riesling-Wein.

 

 

 

Der Victoriaberg – der königliche Berg

Queen Victoria besuchte 1845 zusammen  mit Ihrem Gatten, Prinz Albert, Hochheim und wurde von den Stadtvätern  zu einer Weinprobe in den "schönsten und besten Weinberg" der Gemarkung geführt.  Georg Michael Papstmann, dem der Weinberg damals gehörte, wurde 1850  vom englischen Hof die Gunst erteilt, diesen Weinberg "Königin Victoriaberg" zu nennen. 

Bis zum heutigen Tag wurde der Riesling des Victoriabergs zu vielen Anlässen des englischen Königshauses genossen. So zuletzt beim Deutschland- besuch von Queen Elisabeth II sowie von Prinz William und seiner Gattin Kate.